deutsch                      .Version  française                    .Karma Gyurme Ling                               .     Photopage                       .Video              .TV                     Impressum                        .
Karmapa Trinley Thaye Dorje



deutsch

Die Karmapas gelten als Tibets große Yogis und zählen zu den bekanntesten Persönlichkeiten des Buddhismus in Tibet. Ihre Reinkarnationslinie, die älter ist als jene des Dalai Lama, reicht mittlerweile über 900 Jahre zurück. Der verstorbene 16. Karmapa, Rangjung Rigpe Dorje (1924-1981), war nicht nur einer der einflussreichsten buddhistischen Meister seiner Zeit, sondern auch maßgeblich an der Verbreitung der Lehren des tibetischen Buddhismus im Westen beteiligt.

Sein Nachfolger, der 17. Gyalwa Karmapa Trinle Thaye Dorje kam am 6. Mai 1983 als erstgeborener Sohn des dritten Mipham Rinpoche, einem bedeutsamen Nyingma-Meister, in Lhasa, Tibet, zur Welt. Seine Mutter, Dechen Wangmo, entstammt einem Adelsgeschlecht, das auf Tibets sagenumwobenen König Gesar Ling zurückgeht. Offiziell wurde er vom 14. Künsig Shamar Rinpoche, Mipham Chökyi Lodrö, dem zweithöchsten Lehrer innerhalb der Karma Kagyü-Tradition, als Wiedergeburt des 16. Gyalwa Karmapa, Rangjung Rigpe Dorje (1924-1981), anerkannt.

Nachdem ihm die Flucht aus Tibet gemeinsam mit seiner Familie gelang, fand er in Indien sein neues Zuhause. Im Karmapa International Buddhist Institute, Neu Delhi, wurde er 1994 von Künsig Shamarpa der Öffentlichkeit vorgestellt. In der Folge durchlief er eine intensive Ausbildung der buddhistischen Sutras und Tantras unter zahlreichen namhaften Lehrern. Neben Künsig Shamarpa waren dies unter anderem Meister wie Chobgje Tri Rinpoche, Lüding Khen Rinpoche, Professor Sempa Dorje, Topga Rinpoche, Khenchen Tashi Paljor Rinpoche und Khenpo Chödrak Tenphel Rinpoche. Im Jahre 2004 verlieh ihm Künsig Shamarpa den Titel eines Vidhyadhara, der formal das Ende seiner Ausbildung bekundet. Der Karmapa Charitable Trust bestätigte ihn darüber hinaus im Jahre 2006 offiziell als gesetzlichen Erbe des 16. Gyalwa Karmapa.

Heute lebt, lernt und lehrt er die meiste Zeit im Karmapa International Buddhist Institute, Neu Delhi, seinem internationalen Hauptsitz. Mit unzähligen unterschiedlichsten Aktivitäten zum Wohle der Wesen setzt er die Aktivität seines Vorgängers fort und verbreitet Buddhas zeitlose Lehren rund um die Welt. Einen kleinen Überblick darüber kann man sich bei einem Besuch auf seiner Website verschaffen, die sein Wirken dokumentiert: www.karmapa-news.org.